Dr. Cornelia Vöge-Auer HeaderGrafik
 
DEUTSCH / ENGLISH
 
  SEARCH   
   



  •  
    Home / Information / Krebsvorsorge / Dünnschicht-Zytologie
     

    Die Dünnschicht-Zytologie



    Mit der Dünnschichtzytologie nutzt man eine neue Technologie, die wichtige Verbesserungen für den Arzt und damit für Sie ermöglicht. Die Zellen werden auf ähnliche (ebenfalls schmerzlose) Weise entnommen. Es wird ein spezielles Entnahmeinstrument Cervexbrush benutzt, das viele Zellen bindet, diese später aber auch praktisch alle wieder abgibt.

     

    In einem Speziallabor wird mit Hilfe einer Mikrofilterpräparation ein reines, klares Zellbild geschaffen. Dieses bietet eine optimale Vorraussetzung für die Beurteilung durch einen erfahrenen Zytologen.

    herkömmlicher Krebsabstrich und Dünnschicht-Zytologie mit dem Thin-Prep

    Kann die Dünnschicht-Zytologie die Sicherheit erhöhen?



    Ja! Zahlreiche wissenschaftliche Studien haben weltweit gezeigt, dass mit der Dünnschichtzytologie eindeutig mehr Vorstufen von bösartigen Veränderungen sowie Zellen des Gebärmutterhalskrebses erkannt werden als mit dem herkömmlichen Pap-Abstrich. Der ThinPrep™ – Pap-Test, der für diese neue Methode eingesetzt wird, hat auf Grund dieser Studienergebnisse in den USA eine Zulassung mit dem Prädikat „besser als der konventionelle Pap-Abstrich“ erhalten. Über 30 Millionen Proben wurden weltweit bisher mit dem ThinPrep verarbeitet.

     
    Dr. med. Cornelia Vöge-Auer| Marktplatz 15| D-37574 Einbeck | Tel. +49 (0)5561 30 66| Fax: +49 (0)5561 3021
    Kontakt: E-Mail: info@voege-auer.de Webseite: www.voege-auer.de
    Berufsbezeichnung: "ARZT"; Mitglied der Ärztekammer Niedersachsen (Zulassungsnummer 08-10-291)
    Steuernr.: 12/101/033000 Finanzamt Bad Ganderheim