Dr. Cornelia Vöge-Auer HeaderGrafik
 
DEUTSCH / ENGLISH
 
  SEARCH   
   



  •  
    Home / Information / Osteoporose
     

    Fakt 1



    Jährlich erleiden 4,6 Millionen Menschen über 50 Jahre in Deutschland eine durch Knocheschwund verursachte Wirbelkörper-Fraktur.

    Bei weiteren 6,4 Millionen über 50ig-Jährigen ist das Risiko für Osteoporose erheblich erhöht.


    Pro Jahr erkranken 74.000 Frauen neu an Osteoporose.

    Das sind:

    • 204 Wirbelkörperfrakturen am Tag
    • 9 Wirbelkörperfrakturen in der Stunde
    • alle 7 Minuten eine neue Wirbelkörperfraktur bei Frauen in Deutschland.

    Fakt 3



    Bis zum Jahr 2050 wird sich laut einer Erhebung der Europäischen Gemeinschaft die Häufigkeit von Schenkelhalsbrüchen mehr als verdoppeln.


    Das können Sie tun um Ihr Risiko zu minimieren...



    • Achten Sie auf eine calciumreiche Ernährung (reich an Milch- und Milchprodukten)
    • Treiben Sie mindestens 3x wöchentlich 45 Minuten lang Sport
    • Gehen Sie täglich an die frische Luft und sonnen Sie sich maximal 15 bis 30 Minuten täglich.

    Diese Leistungen zahlt Ihre Krankenkasse



    • Nach der ersten Wirbelkörperfraktur [Bruch eines Wirbels der Wirbelsäule] 1x jährlich Knochendichtemessung
    • Nach der ersten Wirbelkörperfraktur [Bruch eines Wirbels der Wirbelsäule] Therapie mit Bisphosphanat

    Knochenschwund läßt sich vorbeugen!



    Osteoporose oder Knochenschwund ist eine Erkrankung, die besonders Frauen nach den Wechseljahren trifft.

    Wesentliche Teilhabe an der Erkrankung hat eine unzureichende Versorgung mit Calcium und Vitamin D.

     

    Ob Sie ausreichend mit Calcium versorgt sind können Sie mit einem einfachen Fragebogen testen, den Sie bei mir erhalten. Wie Sie Ihre Ernährung so umstellen, dass Sie künftig eine ausreichende Calcium-Zufuhr erhalten und/oder Ihre Ernährung sinnvoll mit einem hochwertigen Calcium bzw. Vitamin D ergänzen erfahren Sie in einem ausführlichen Gespräch mit mir.


    Ich bieten Ihnen zusätzlich folgende Wahlleistungen an:



    • Erstellung eines individuellen Osteoporose-Risikoprofils
    • Knochendichtemessung per Ultraschall
    • Knochendichtemessung per DX1 [röntgenologische Bestimmung der Knochendichte]
    • Bestimmung des Knochenstoffwechsel durch eine Laboranalyse des Blutes
    • Ausführliche Vitalstoff-Beratung mit umfassender Anamnese und Empfehlung geeigneter Vitalstoffe zur Vorbeugung von Knochenschwund. Weitere Informationen zur Orthomolekularen Medizin finden Sie interner Link folgthier.
     
    Dr. med. Cornelia Vöge-Auer| Marktplatz 15| D-37574 Einbeck | Tel. +49 (0)5561 30 66| Fax: +49 (0)5561 3021
    Kontakt: E-Mail: info@voege-auer.de Webseite: www.voege-auer.de
    Berufsbezeichnung: "ARZT"; Mitglied der Ärztekammer Niedersachsen (Zulassungsnummer 08-10-291)
    Steuernr.: 12/101/033000 Finanzamt Bad Ganderheim